Darmgesundheit

Bei vielen Menschen werden die Ursachen der Beschwerden unter denen sie leiden nicht gefunden. Ganzheitlich betrachtet kommt dem Darm eine besondere Wichtigkeit zu.

Mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Intestinaltrakt (Verdauungstrakt) ein komplexes Organ ist, das nicht nur zur Aufnahme, Verdauung und Ausscheidung von Nahrung fähig ist. Der Darm ist ein metabolisches und immunlogisches Organ. Er ist eine Barriere gegen in seinem Lumen lebende Organismen und Antigene. 70-80 % aller Immunzellen des Körpers befinden sich im Gastrointestinaltrakt (Verdauungstrakt). Die größte epitheliale Fläche zur Abgrenzung des Körpers hin zur Außenwelt besitzt der Darm. Sie misst ca. 200-300 m² und entspricht der Fläche eines Tennisplatzes.

Viele Erkrankungen wie z.B. Allergien, Migräne, Asthma oder Blähungen, chron. Verstopfung, Dauerdurchfälle, Lebensmittelunverträglichkeiten werden symptomatisch behandelt - eine langfristige Besserung wird wohl ohne eine Behandlung der Ursachen und ohne Verständnis der Zusammenhänge nicht eintreten.

Die Darmgesundheit liegt mir sehr am Herzen.

Mittels intensiver Labordiagnostik von Blut und Stuhl versuche ich Veränderungen und Störungen herauszufinden. Lassen sich so Ursachen für die Gesundheitsstörungen ihres Darmes finden, werden diese dann teils schulmedizinisch, teils alternativ mit homöopathischen und orthomolekularen Therapien möglichst schonend behandelt.

Da Darmgesundheit auch etwas mit Ernährung zu tun hat, wollen wir gemeinsam ihre Ernährungsgewohnheiten betrachten. Aber auch die psychische Gesundheit und wie sie ihr Leben gestalten nehmen Einfluss auf die Darmgesundheit.

Diese ganzheitliche Betrachtung wird am ehesten der Wichtigkeit und Gesundheit des Darmes gerecht.